Tiere in der botanika

Besuchen Sie in der botanika so unterschiedliche Tiere wie Chamäleon, Biene, Beo, Koi oder Weißhandgibbon. Sie alle zeigen auf ihre Weise, wie die Artenvielfalt im Grünen mit derjenigen der Tiere zusammenspielt.

Weißhandgibbons aus dem Regenwald

Die Kleinen Menschenaffen aus den südostasiatischen Regenwäldern sind nicht nur faszinierende Geschöpfe mit erstaunlichen Fähigkeiten. Bei uns stehen sie auch symbolisch für die Artenvielfalt und den Schutz ihres grünen Lebensraumes.

Vielfalt im Wasser

Wasser ist die Wiege allen Lebens und bis heute der Lebensraum zahlreicher Tiere. Beobachten Sie bei uns japanische Koi mit leuchtendem Schuppenkleid, Clownfisch und Anemone sowie eine Muschel, deren Name mörderisch anmutet.

Gefiederte Freunde

In der botanika flattert es und zwitschert es munter drauflos. Dabei ist unser Beo der einzige Vogel, der hier ein dauerhaftes Zuhause hat. Die anderen sind Fluggäste, die es zeitweise von draußen aus dem Rhododendron-Park in den Japanischen Garten zieht.

Amphibien und Reptilien

In unserem Entdeckerzentrum können Sie verschiedene Amphibien und Reptilien aus nächster Nähe beobachten. Die blau schillernden Pfeilgiftfrösche sind in ihrem Terrarium schnell auszumachen, während sich unsere Blattschwanzgeckos mitunter meisterhaft tarnen

Im Reich der Insekten

Insekten sind nicht nur die artenreichste Klasse in der Tierwelt, sondern teilweise auch richtige Spezialisten: Manche von ihnen leben nämlich in sehr enger Anpassung an bestimmte Pflanzen. Erkunden Sie bei uns die Welt der fleißigen Bienen, der gar nicht